Ist eine kontinuierliche Zielgröße abhängig von einer kontinuierlichen Einflussgröße und gibt es einen linearen oder quadratischen Zusammenhang, kann dieser mit dem WZV-Programm Regressions- und Korrelationsrechnung beschrieben werden. 

Eine Besonderheit des WZV-Programms, ist die Möglichkeit eines Vergleichs einer neuentwickelten Konstruktion, mit einem ursprünglichen Zustand („Null-Zustand“) über den gesamten interessierenden Bereich.
Es wird hierzu eine Differenzenkurve mit Vertrauensgrenzen angezeigt.

Die Messwerte können frei transformiert werden.